Personzentrierte Psychotherapie

Die Personzentrierte Psychotherapie ist eine in Österreich anerkannte Psychotherapiemethode. Sie wurde von dem amerikanischen Psychologen und Psychotherapeuten Carl Ramses Rogers (1902-1987) entwickelt. Die personzentrierte Psychotherapie ist durch jahrzehntelange Forschung abgesichert, gilt als wissenschaftlich fundierte Psychotherapiemethode und wird laufend weiterentwickelt. 

Das Personzentrierte Konzept gründet auf einem humanistischen Menschenbild und vertraut darauf, dass jeder Mensch das Potential bzw. die Kraft zu Wachstum und Weiterentwicklung in sich trägt. Im psychotherapeutischen Prozess werden von der Therapeutin/dem Therapeuten Bedingungen geschaffen, die diesen Wachstumsprozess in Gang bringen und Veränderungen ermöglichen.